Allgemeines

Nach der Fachabiturprüfung in Jahrgangsstufe 12 ist die Seminarphase (wissenschaftspropädeutisches Seminar) und in der 13. Jahrgangsstufe ein von der Schule angebotenes Seminarfach zu besuchen, in dem eine Seminararbeit geschrieben und präsentiert wird. Die Schülerinnen und Schüler wählen hierfür im Einvernehmen mit den Seminarlehrkräften ein fachbezogenes oder fächerübergreifendes Thema in ihrem Seminarfach. Seminare können in allen einbringungsfähigen Pflicht- oder Wahlpflichtfächern angeboten werden. (vgl. FOBOSO § 17 (1)).

Aufnahmebedingungen

Schülerinnen und Schüler, die die Fachhochschulreife an einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Fachoberschule der entsprechenden Ausbildungsrichtung mit einer Durchschnittsnote von 3,0 oder besser erreicht haben, können in die 13. Jahrgangsstufe aufgenommen werden.

Der Durchschnitt errechnet sich wie folgt:

Durchschnittsnote = 17 / 3 - 5 · (erreichte Punktezahl / mögliche Punktezahl)

Die mögliche Punktzahl oder Höchstpunktzahl beträgt in der Summe 600. Um die Durchschnittsnote von 3,0 zu erreichen, ist eine Mindestpunktzahl von 309 erforderlich.

Die Anmeldung erfolgt auf der Informationsveranstaltung zum Halbjahr am Tag der Vergabe des Halbjahreszeugnisses.

Externe Bewerber und Bewerberinnen können sich bei der Informationsveranstaltung oder im Anmeldezeitraum (siehe https://rwf-fos.de/aufnahme/einschreibung) im Sekretariat anmelden (mit längeren Wartezeiten muss gerechnet werden). Bringen Sie zur Anmeldung einen Lebenslauf, Ihre Geburtsurkunde und Kopien vom Zeugnis der mittleren Reife, der 11. Klasse und der 12. Klasse mit.

Abschlüsse

Die FOS 13 führt zur fachgebundenen Hochschulreife und in Bayern z.B. zur Studienberechtigung in Biologie, Pädagogik, Psychologie, Lehramt an Grund-, Haupt- und Sonderschulen.

In Verbindung mit einer zweiten Fremdsprache (Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Latein) kann die allgemeine Hochschulreife erworben werden.

Inhalte

Die Inhalte orientieren sich am Lehrplan der 13. Jahrgangsstufe der Berufsoberschule / Ausbildungsrichtung Sozialwesen.

Fächer der Abschlussprüfung: Deutsch, Englisch, Mathematik, Pädagogik/Psychologie

Weitere Fächer: Biologie, Geschichte/Sozialkunde, Sozialwirtschaft und Recht, Seminarfach und Wahlpflichtfach (u.a. Fremdsprachen und von der Schule angebotene Fächer), Religion bzw. Ethik

Seminarfach und Seminararbeit

Das Seminarfach wird als Pflichtfach im Zeugnis über die fachgebundene Hochschulreife ausgewiesen und fließt in die Berechnung der Durchschnittsnote ein.

Es gliedert sich in einen allgemeinen und einen themenbezogenen Teil. Der allgemeine Teil findet in der Seminarphase statt, die nach Beendigung der schriftlichen Prüfung beginnt und bis zum Ende des Schuljahres dauert. Sie dient der Einführung in wissenschaftspropädeutische Arbeitstechniken und umfasst mindestens 60 von der Schule zu betreuende Stunden. Die Seminarphase ist von allen Schülerinnen und Schülern zu besuchen, die direkt im Anschluss an die 12. Klasse in die 13. Klasse gehen und das Abitur erwerben wollen.

Quereinsteiger, also alle Schülerinnen und Schüler, die erst im September neu in die Schule für die 13. Jahrgangsstufe eintreten, werden nachträglich einer Seminargruppe nach vorhandenen Kapazitäten zugeteilt und haben Probezeit.

In der Jahrgangsstufe 13 erfolgt der themenbezogene Teil mit Anwendung der Arbeitstechniken an einer konkreten Thematik in der Seminargruppe sowie in Einzelarbeit im zweistündigen Seminarfach.

Vor Beginn der Seminarphase in der 12. Jahrgangsstufe werden die Schülerinnen und Schüler über die angebotenen Rahmenthemen für die einzelnen Seminare, ggf. externe Partner oder geplante Fahrten etc. informiert, ebenso über die Kriterien der Leistungsbewertung und die Erwartungen an die Seminararbeit und ihre Präsentation.

Die individuellen Leistungen im Seminar, die Seminararbeit und die Präsentation der Seminararbeit mit Diskussion werden jeweils gesondert bewertet. Aus dem Durchschnitt der Bewertungen wird ein Gesamtergebnis für das Seminar ermittelt; dabei zählen die Seminararbeit zweifach, die übrigen Teile jeweils einfach. Soweit eine der genannten Leistungen mit 0 Punkten bewertet wird, ist das Seminar nicht bestanden und wird insgesamt mit 0 Punkten bewertet. (vgl. FOBOSO § 17 (2))

        Impressum                                                                             Datenschutz                                                                  Lageplan und Anfahrt